Ingenieurgesellschaft Seidel mbH

Oberer Laubenheimer Weg, 55131 Mainz - Hechtsheim

Das Theresianum in Mainz ist ein staatlich anerkanntes Ganztagsgymnasium. Seine Gründung erfolgte 1927 durch den Johannesbund e.V.  in Leutesdorf am Rhein. Zum Schuljahr 1981/82 wurde das Schulgebäude am Oberen Laubenheimer Weg in Mainz bezogen. Mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 befindet sich das Theresianum in der Trägerschaft des Bistums Mainz.

Die Aufgabenstellung war die Bestandsanalyse der vorhandenen heizungs-, lüftungs- und sanitärtechnischen Anlagen. Beurteilung von Sofortmaßnahmen auf Grund technischer Mängel, Beurteilung des Brandschutzes nach LAR und LÜAR sowie das Aufzeigen von technisch innovativen Verbesserungen zur Reduzierung der Primärenergiekosten mit einer hygienischen und energetischen Sanierung als Ziel. Begutachtung des Trinkwassersystems nach der gültiger Trinkwasserverordnung zur Vermeidung von Verkeimung der Anlage.

Roemheldstr. 3, 74831 Gundelsheim

Die unter Denkmalschutz stehende Deutschmeisterhalle ist in dem historischen Gebäude der Bannkelter und Zehntscheuer des Deutschen Ordens aus dem 17. Jahrhundert entstanden. Die Halle liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu Gundelsheims Wahrzeichen, dem Schloß Horneck.

Sanierung des Schauspielhauses Düsseldorf

Das Schauspielhaus wurde Ende der 60er Jahre mit einer hochwertigen Technik für die lüftungstechnischen Anlagen erstellt. Seit dieser Zeit wurde im Grundsatz an den Anlagensystemen keine Modernisierung oder, mit Ausnahme des Brandschutzes, keine Anpassung an neuere gesetzliche Bestimmungen vorgenommen.